Verein ändert sein Konzept

Spielmannszug Gescher besucht König der Löwen

Verein ändert sein Konzept

Der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Gescher unternahm mit seinen aktiven Mitgliedern und der sogenannten 2.Kompanie, eine Fahrt nach Hamburg. Der Verein wollte sich auf diese Weise bei seinen Spielleuten für die geleistete Arbeit der letzten Jahre bedanken und die Kameradschaft fördern. Kaum dort angekommen ging es auch schon zu den Landungsbrücken, um von dort per Schiff zur anderen Hafenseite überzusetzen und das Musical Der König der Löwen zu besuchen. Die Begeisterung über die Darbietung war den Musikern nach der Vorstellung ins Gesicht geschrieben. Um den Hunger zu stillen ging es nun ins Brauhaus Block Bräu und anschließend zum Hotel. Am nächsten Tag machten sie sich nach dem Frühstück zu einer Stadtrundfahrt auf. Viele staunten nicht schlecht, was Hamburg so alles zu bieten hat und erfreuten sich an einer Stadtführerin, die mit lustigen Anekdoten diese Fahrt sehr kurzlebig machte. Doch alles hat mal ein Ende und so machten sich die Mitglieder im Anschluss auf den Weg nach Hause.

In Hamburg konnten sie die Probleme, die dem Verein Kopfschmerzen bereiten, mal für zwei Tage vergessen. Denn dem Spielmannszug sind in den letzten zwei Jahren sechs Schlagwerker weggefallen. Die Gründe waren ein Studium, die Arbeit aber auch die fehlende Zeit. Besonders die Jugendlichen haben heute immer weniger Zeit sich einem Hobby zu widmen. Sie kommen ja oft erst am späten Nachmittag von der Schule nach Hause. Somit blieb der Nachwuchs, im Bereich des Schlagwerks, in den letzten Jahren trotz intensiver Bemühungen leider aus.

Also musste ein neues Konzept her. Die Anzahl der Auftritte und der Proben sollen reduziert werden. Die gewohnte Qualität soll allerdings nicht darunter leiden. Das Ziel ist die eigenen Mitglieder zu entlasten, aber besonders allen interessierten Einwohnern aus Gescher und Umgebung, die sich angesprochen fühlen, zu ermöglichen, am sehr guten kameradschaftlichen Vereinsleben teilzunehmen.

Ansprechpartner: Monique Dieks, Tel.: 02542/955567

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.