Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gescher am 02.10.2009

Quelle: Schulenkorf – Gescherer Zeitung
sk. Gescher. Eine nicht alltägliche Ehrung konnte Stadtbrandinspektor Christian Nolte während der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gescher aussprechen. Seit nunmehr 60 Jahren gehört Ehrenstadtbrandmeister Martin Weever der Feuerwehr an. Mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes NRW in Gold wurden die Unterbrandmeistern Hartmut Lienweg, Reinhard Lölfing und F.-J. Schulenkorf ausgezeichnet.

Dunkelblau war der dominierende Farbton im Saal Grimmelt. Die Freiw. Feuerwehr hatte in Verbindung mit dem Stadtfeuerwehrverband zur Jahreshauptversammlung geladen. Ein spontanes „Happy birthday“ nicht nur vom Spielmannszug, der die Versammlung musikalisch begleitete, bekam Heiko Lölfing, der trotz seines Geburtstages die Versammlung besuchte. „Noch-Bürgermeister Heiner Theßeling sprach den Wehrmännern den Dank aller Gescheraner aus. „Ihr ehrenamtlicher Einsatz ist lobenswert und seien Sie versichert, die Gescheraner wissen, was sie an ihrer Feuerwehr haben“, so der Verwaltungschef. Es war die letzte Feuerwehr-Versammlung, die Theßeling als Bürgermeister besuchte. Der Abschied wurde ihm mit einem Präsentkorb versüßt. Wenn ich das gewusst hätte, wäre ich statt mit dem Fahrrad mit dem Auto gekommen, schmunzelte er. Als amtierender Bürgermeister oblag es ihm, Ehrungen auszusprechen. Seit nunmehr 60 Jahren sind Martin Weever sowie seine Weggefährten Theo Brüning und Josef Ibing Mitglied in der Feuerwehr. Emontional gerührt nahm Ehrenstadtbrandmeister Weever die Ehrennadel der Sonderstufe in Gold des Landes NRW entgegen.
Nur 35 jahre aktiv in der Feuerwehr sind die Unterbrandmeister Hartmut Lieneweg, Reinhard Lölfing und Franz-Josef Schulenkorf. Sie wurden mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold des Landes NRW ausgezeichnet.
Frisches Blut für die Alters- und Ehrenabteilung sind, so Wehrführer Chr. Nolte Helmut Averesch, Reinh. Benson und Josef Nienhaus. Mit dem Erreichen der Altersgrenze mussten sie aus dem aktiven Dienst ausscheiden.
Wo Verabschiedet wird, muss Nachwuchs wieder her und so freute sich Nolte, dass er Marco Bricke zum Brandmeister befördern konnte. Du bist von 0 auf 100 durchgestartet so Nolte während er ihm die Beförderungsurkunde aushändigte. Mit Bravour hatte er einen entspr. 2-wöchigen Lehrgang am Institut der Feuerwehren (IdF) in Münster besucht.
Belastende Einsätze für die Feuerwehrkräfte gibt es immer mehr. Um so wichtiger ist die Psychosoziale Unterstützung für Einsatzkräfte (PSU). Melanie Fromme besuchte am IdF mit Erfolg ein entsprechendes Seminar und wurde als solche jetzt innerhalb der Freiw. Feuerwehr Gescher bestellt.
Einen Blick in die Zukunft gab Berth. Entrup. Im kommenden Jahr wird ein Hubrettungfahrzeug (HRF) für die Feuerwehr Gescher bereitstehen. Das nichttypische Fahrzeug stöße bereits jetzt auf reges Interesse beim Fachpersonal. Die Stadt Gescher stünde bei berechtigten Forderungen der Feuerwehr immer auf deren Seite, habe doch die Sicherheit der Bürger oberste Priorität.

Generalversammlung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.